Am zweiten Wochenende im September (10. und 11. September) trifft sich die österreichische Orientierungslauf-Elite in Altenberg. An diesen Tagen werden in den Wäldern zwischen Steingrub und Unterjahring die Staatsmeisterschaften im Orientierungslauf und ein weiterer Lauf zum Austria Cup ausgetragen. Das Organisationszentrum wird beim Buschenschank Fröhlich eingerichtet. Als durchführender Verein agiert wieder das erfahrene Team des Leibnitzer AC.

 

Blick vom Zielgebiet Richtung Buschenschank Fröhlich (Foto: Franz Hartinger)

Das Programm

Am Samstag, den 10. September ermitteln die heimischen Orientierungsläufer in allen Klassen ihre Staatsmeister*innen bzw. die österreichischen Meister*innen auf der Langdistanz. Für die beiden Hauptkategorien zählt dieser Bewerb auch zur Weltrangliste, daher werden auch Wettkämpfer aus den angrenzenden Ländern erwartet. Startbeginn ist ab 13:00 Uhr. Das Zielgebiet befindet sich am Hang zwischen dem Buschenschank Fröhlich und dem Anwesen von Hernuss-Reisen.

Leibnitzer AC - Hoffnung Lukas Novak (Foto: Franz Hartinger)

Am Sonntag – Start ab 10:00 - werden die Wettkämpfe weiter nördlich im Bereich Altenberg ausgetragen. Diesmal steht ein Bewerb über die Mitteldistanz auf dem Programm. Gleichzeitig werden die ASKÖ Bundesmeisterschaften ausgetragen.

In Memoriam Franz Trampusch

„Im Gedenken an unseren Vereinsgründer und OL-Pionier Franz Trampusch, der kürzlich verstorben ist, widmen wir Franz diese Veranstaltungen“, sagt Sepp Hartinger.

Hinkommen und ausprobieren

Mitmachen kann jeder Interessierte von jung bis alt. Auf einigen Strecken kann man sich vor Ort anmelden. 

Weitere Information unter: www.oefol.at, ANNE oder bei Franz Hartinger, Mobil: 0664/88615551.