Der Wettkampf war groß aufgezogen, die Bahnen wurden von Herwig Proske und Wolfgang Pötsch vorher getestet und der Veranstalter OLC Graz mit Michael Wendler erstellte für die Presse ein Infoblatt, in dem die wichtigsten Teilnehmer vorgestellt wurden und da einige Posten an markanten Sehenswürdigkeiten der Stadt gesetzt waren, gab es auch Schätzungen, wann wer wo zeitmäßig durchlaufen könnte.

Der Kronereporter erwischte einen Schnappschuss: Andreas Pölzl mit Jörgen Martensson im Schlepptau, dahinter der Uhrturm, der sich aber auf seine Tätigkeit als Fotomodell konzentrierte und beim Wettkampf nicht teilnahm.

Letzten Endes siegte Martensson vor Brantner, Manfred Stockmayer und Andi Pölzl. Danke an Wulf Scherbichler für den Kronebericht, danke an Andi Pölzl zur Verfügungstellung seiner Laufkarte und Routen – man kann noch jetzt davon lernen.

Die Bahn ist mit der App UsilyngO abzulaufen – Handy mitnehmen und dann piepst es beim Posten. Die Karte wurde georeferenziert – viel Spass. Über weitere Trainings dieser Art, auch mit markierten Posten in Natura, gibt es Infos bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Feedback ware schön, ein kleiner Unkostenbeitrag natürlich auch.

Karte mit Bahn von 1992