Die OLC Graz Athletin Laura Ramstein lieferte bei den Schweizer Meisterschaften 2020 in Frauenfeld im Sprint Mix Relay und in Kreuzlingen beim Sprint tolle Leistungen ab.

Als Startläuferin für den OLV Baselland legte sie als 2. – nur wenige Sekunden hinter Sarina Jenzer – die Basis für eine Medaille ihres Teams. Tino Polsini und Christoph Meier schickten dann sogar Sofie Bachmann auf Platz 1 liegend auf die Schlußstrecke, die sich letzten Endes der stark laufenden Sabine Hauswirth von OL Norska um 12 sek geschlagen geben musste. OL Biel Seeland mit den Geschwistern Ullmann und Aebersold kam mit Simona Aebersold auf der Schlußstrecke auf Platz drei.

 
Laura Ramstein beim Start


Beim Sprint in Kreuzlingen an der deutschen Grenze entpuppte sich Laura wie schon beim Austriacup auf der Seetaleralpe als Exaequo Läuferin – ein geteilter dritter Platz mit Sabine Hauswirth und Deborah Stadler. Siegerin wurde Simona Aebersold vor Elena Roos. Noch knapper ging es bei den Herren zu. Joey Hadorn und Daniel Hubmann teilten sich Gold, Matthias Kyburz als Dritter war schon die “Ewigkeit” von 2 sec zurück.
5 Läufer innerhalb von 7 sec, 10 Läufer innerhalb von 30 sec zeigten wieder einmal auf, wie gut aufgestellt der Schweizer Elitesport ist.