Steirischer Orientierungslauf-Verband

  • Schrift vergrößern
  • Standard Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Steirischer Orientierungslaufverband

Sommer-OL in Ungarn 2015

E-Mail Drucken PDF

Viktor Hites, Wettkampfleiter und Bahnleger lädt alle OL-Freunde zu einem 3-Tages Wettkampf ein.
3 Mitteldistanz Läufe  in einem sehr schönen Wald im Bakony Gebirge, ~250 km von Graz entfernt.
Weiters wird er auch einen drei Tage Wettkampf in August "Freundschafts Cup" organisieren. Es wird ganz an der Grenze zum Österreich beim Szentgotthárd stattfinden. Informationen folgen.

Sommerurlaub Grand Prix 10.-12. July 2015:

Weiterlesen...
 

Junioren-Weltmeisterschaft (JWOC) 2015 in Norwegen

E-Mail Drucken PDF

Nach der Jugend-EM in Rumänien wartet nun schon das nächste Event!!
Die Junioren-Weltmeisterschaften JWOC vom 5.-12. Juli 2015 in Norwegen.

Folgende Läuferinnen und Läufer wurden für die JWOC in Norwegen selektioniert (alphabetische Reihung):
Darunter 4 Steirer/innen (fett markiert).

Damen:

Gassner Anika (NF Wien)
Polzer Carina (SU Klagenfurt)
Trummer Johanna (OLC Graz)
Walch Martina (OLC Graz)

Herren:

Braun Emanuel jun. (HSV Wr. Neustadt)
Dobnik Rafael (OLCU Viktring)
Gröll Matthias (OLC Graz)
Jandl Dominik (Naturfreunde Wien)
Kurz Florian (Naturfreunde Wien)
Peter Mathias (OLC Graz)

Das Team reist bereits am 1. Juli 2015 an und bereitet sich gemeinsam auf die bevorstehenden Wettkämpfe vor.

Viel Erfolg wünscht der STOLV!

 

Orientierungslauf Jugend-EM in Rumänien 2015 Sprint

E-Mail Drucken PDF

Rafael Dobnik als 4. und Jasmina Gassner als 6. holten im Sprint noch einmal zwei Diplomplätze für Österreich.
In der Teamwertung platzierte sich das österreichische Team auf dem ausgezeichneten 7. Rang.

Die Steirischen Teilnehmer zeigten wie an den Tagen zuvor konstante Leistungen, konnten aber keine Spitzenplätze erringen. 

Ergebnisse Sprint:

Damen-16 - 1.7 km / 12 Posten - 92 Starterinnen

1. Tereza Janosikova CZE 10:14
2. Irina Lazareva RUS 10:48
3. Elena Pezzati SUI 10:50
6. Jasmina Gassner AUT 10:59
32. Tina Tiefenböck AUT 12:25
51. Ylvi Kastner AUT 13:15
58. Rosa Trummer AUT 13:44

Damen-18 - 1.7 km / 12 Posten - 94 Starterinnen

1. Valeria Aebischer SUI 10:07
2. Noora Koskinen FIN 10:09
3. Tove Rönnbäck SWE 10:17
52. Johanna Trummer AUT 12:23
58. Marlene Berger AUT 12:41
71. Antonia Erhart AUT 13:17
77. Hannah Kalcher AUT 13:27

Herren-16 - 2.0 km / 14 Posten - 90 Starter 

1. Nicola Müller SUI 10:27
2. Jonas Fencl CZE 10:49
3. Pierre Erbland FRA 11:10
18. Georg Gröll AUT 11.46
20. Clemens Wolfram AUT 11:51
24. Jannis Bonek AUT 12:01

Herren-18 - 2.2 km / 15 Posten - 106 Starter

1. Olli Ojanaho FIN 11:49
2. Florian Attinger SUI 11:57
3. Isac von Krusenst SWE 12:03
4. Rafael Dobnik AUT 12:08
54. Dominik Jandl AUT 13:42
64. Florian Kurz AUT 13:53
102. Niklas Brantner AUT 18:09

TeamScore (32 Nationen)
Country Long Relay Sprint Total
1. Czech Republic 409 395 409 1213
2. Switzerland 350 330 454 1134
3. Finland 347 305 353 1005
4. Russia 295 305 353 953
5. Hungary 309 310 309 928
6. France 345 285 288 918
7. Austria 308 305 211 824

Homepage EYOC 2015
Siehe auch Bericht bei ÖFOL

 

Orientierungslauf Jugend-EM in Rumänien 2015 Staffel

E-Mail Drucken PDF

Silber in der Staffel

Bei der Jugend-Europameisterschaft in Rumänien haben Clemens Wolfram, Georg Gröll und Jannis Bonek ihr großes Ziel erreicht:
Sie mussten sich als Staffel in H-16-Kategorie nur den starken Franzosen geschlagen geben und liefen zu Silber.

Ergebnisse:

Damen-16 - 22 Nationen am Start

1.   Tschechische Republik (Chaloupska, Ruckerova, Janosikova) 71:04 Min
2. Dänemark (Kracht, Simonsen, Obro) 73:06
3. Ungarn (Pataki, Gardonyi, Szumori) 75:11
4. Österreich (Kastner, Tiefenböck, Gassner) 77:56

Damen-18 - 26 Nationen am Start

1.   Tschechische Republik (Chaloupska, Ruckerova, Janosikova) 98:32
2. Norwegen (Narum, Sandstad, Lundanes) 99:16
3. Finnland (Stahlberg, Klemettinen, Nymalm) 99:29
13. Österreich (Trummer, Kalcher, Erhart) 113:23

Herren-16 - 21 Nationen am Start

1.   Frankreich (Haberkorn, Erbland, Elias) 83:42
2. Österreich (Wolfram, Gröll, Bonek) 85:23
3. Estland (Kljuzin, Room, Vesilind) 86:30

Herren-18 - 29 Nationen am Start

1.   Schweden (Svensk, Forsberg, von Krusenstierna) 92:17
2. Schweiz (Attinger, Grundler, Buchs) 94:13
3. Finnland (Heinonen, Syrjalainen, Ojanaho) 95:38
7. Österreich (Dobnik, Jandl, Kurz) 100:18

EYOC 2015 Homepage
Siehe auch Bericht ÖFOL

 

Orientierungslauf Jugend-EM in Rumänien 2015 Langdistanz

E-Mail Drucken PDF

Großartiger Auftakt für das österreichische Team bei der Jugend-Europameisterschaft in Rumänien:
Jasmina Gassner (W) wiederholt ihren Erfolg vom Vorjahr und läuft zu Silber, Rafael Dobnik (K) zu Bronze über die Langdistanz.


Der erste Wettkampf der EYOC 2015 ist für das österreichische Team äußerst erfolgreich verlaufen.
In dem von Regen geprägten Wettkampf konnte das österreichische Team den "Heimvorteil" - das Gelände ist dem des Wienerwaldes sehr ähnlich - perfekt nutzen.
Silbermedaillengewinnern (im Vorjahr schon Bronzemedaille) in D-16-Kategorie.
Jasmina Gassner von den Naturfreunde Wien: "Technisch war alles super. Ein paar kleine Schwenker und auf der langen Route war ich nicht ganz sicher. Ich bin zufrieden."
Auch Rafael Dobnik (OLCU Viktring), Drittplatzierter in H-18, war mit seiner Leistung sehr zufrieden: "Ich hätte nicht besser laufen können."

Neben den beiden Medaillengewinnern sorgte Georg Gröll (OLC Graz) in der Kategorie H-16 mit dem 7. Platz für ein weiteres Top-10-Ergebnis
Eine Top-20-Platzierung erreichte auch Johanna Trummer (OLC Graz) mit Rang 17 in der Kategorie D-18.

Ergebnisse:
Damen-16 - 5.2 km / 170 Hm / 13 Posten - 91 Starterinnen
1. Tereza Janosikova CZE 38:49
2. Jasmina Gassner AUT 39:38
33. Rosa Trummer AUT 54:19 (OLC Graz)

Damen-18 – 6.3 km / 210 Hm / 15 Posten – 95 Starterinnen
1. Amande Berggren SWE 51:24
17. Johanna Trummer AUT  56:19 (OLC Graz)
71. Antonia Erhart AUT  81:10 (Leibnitzer AC)

Herren-16 - 6.8 km / 255 Hm / 14 Posten - 90 Starter
1. Guilhem Elias FRA 47:16
7. Georg Gröll AUT 49:50 (OLC Graz)

Herren-18 - 8.3 km / 310 Hm / 19 Posten - 108 Starter
1. Olli Ojanaho FIN 47:25
2. Hakan Bjorlo NOR 51:28
3. Rafael Dobnik AUT 51:29

Homepage EYOC 2015
Siehe auch Bericht des ÖFOL

 

OL Jugend-Europameisterschaft 2015 in Rumänien

E-Mail Drucken PDF

Der Saisonhöhepunkt 2015 des Jugendkaders (bis 18 Jahre) steht vor der Tür. In Cluj-Napoca (Rumänien) kämpfen die besten jugendlichen Orientierungsläufer Europas um Medaillen bei der EYOC 2015.

Das österreichische Team, welches aus 18 Personen besteht, reist kommenden Mittwoch mit dem Flugzeug nach Rumänien. Um sich auf das Wettkampfgelände einzustimmen werden am Mittwoch und am Donnerstag noch zwei leichte Trainings absolviert. Grundsätzlich sollte das kontinentale Gelände den österreichischen Athleten und Athletinnen entgegenkommen und keine großen Überraschungen bringen. Wenn alle ihr Können abrufen und konstant laufen, ist das ein oder andere Top-Resultat auf alle Fälle möglich.

STOLV-Vizepräsident Franz Hartinger: „ Wir sind stolz auch vier Steirer im Team zu haben

Das österreichische Team:
Damen -16: Gassner Jasmina, Kastner Ylvi, Tiefenböck Tina, Trummer Rosa (OLC Graz)
Damen -18: Berger Marlene, Erhart Antonia (Leibnitzer AC), Kalcher Hannah, Trummer Johanna (OLC Graz)
Herren -16: Bonek Jannis, Gröll Georg (OLC Graz), Wolfram Clemens
Herren -18: Brantner Niklas, Dobnik Rafael, Jandl Dominik, Kurz Florian
Betreuer: Werner Pietsch, Martin Binder, Richard Bücsek (Physio)

Programm:

Freitag, 26. Juni 2015: Langdistanz
Samstag, 27. Juni 2015: Staffel
Sonntag, 28. Juni 2015: Sprint
EYOC 2015 HOMEPAGE

 


JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL