Meldungen

Die 1. Ausschreibung für den Alpe-Adria Cup im September 2016 ist online.

1. Ausschreibung
Homepage Veranstalter

Der Alpen-Adria-Cup ist im heurigen Jahr der wichtigste internationale Bewerb für das Steirische Team.

Der STOLV plant daher wieder eine Busreise zum 5-Tage-Bewerb (Mi-So).  
Gerne können daran auch Gäste aus den anderen österreichischen Alpen-Adria-Regionen Burgenland und Kärnten teilnehmen.

Damit wir rechtzeitig planen können, ersuchen wir um kurzfristige Anmeldung in Anne.

 

Die Frühjahrs-Saison für die steirischen MTBO-Sportler verlief äußerst erfolgreich. Die MTBO-Austria-Cupbewerbe 3. bis 6. fanden in Niederösterreich statt; zuerst im südlichen Industrieviertel, dann im Waldviertel. Neben wertvollen Ranglisten-Punkten, gab es auch 2 österreichische Meisterschaften, sowie eine Steirische MTBO-MS, die ausgetragen wurden!

Zuletzt wurde im Waldviertel am 11.+12.Juni die österr.MS auf der Mittel-Distanz durchgeführt. Gleichzeitig mit den AC-Bewerben, gab es auch Tschechische Cupläufe; für die Elite ging es auch um World-Ranking-Punkte. Die Anzahl an internationalen Startern war diesmal besonders groß; findet doch 2017 in Grafenschlag ein MTBO-Weltcup mit 3 Bewerben statt!

315 Teilnehmer, vorwiegend aus Österreich (120TN) und Tschechien (170TN), dazu starke Nationen wie Russland, Italien, Slowakei, Ungarn und Litauen, nahmen an diesem Weekend teil. Von MTBO-„genießen“ kann man leider nicht sprechen, da das Wetter einen gehörigen Strich durch den Genussfaktor machte!

2 Tage lang im gleichen Terrain auf nassen, rutschigen, matschverschmierten, tiefen Wegen und Pfaden dahintreten und kein Weiterkommen zu verspüren, ließ häufig Frust anstatt Spaß aufkommen. Natürlich kann kein Veranstalter was dafür, wenn eine Veranstaltung durch schlechtes Wetter beeinträchtigt wird, allerdings behält man gerade dadurch einen Bewerb in schlechter Erinnerung!

Die ÖMS-Bahnen (Middle) vom Samstag, waren vom Schwierigkeitsgrad eher zu leicht angelegt, während die Langdistanz vom Sonntag in etlichen Klassen, das Prädikat „lang“ gar nicht verdiente. (19Minuten Siegerzeit in der D60-, oder 25min in der D-17, oder 26min in der H70-).

Vor allem die Tschechischen Gäste schienen etwas enttäuscht, da sie im eigenen Land anderes gewohnt sind! (z.B. Steckenlänge Long-distance vom CZE-Cup am 22.5.16 / D15-17 / 12,5km+250HM / SZ:77min) 

Dennoch waren die steirischen MTBOler guten Mutes in dieses Rennen gegangen und waren in puncto Medaillien und Siegen neben Wien wieder Top-Bundesland.

Weiterlesen: Erfolgreicher Saisonverlauf der steirschen MTBOler im ÖMS long + ÖMS middle

Die Gesamtwertung für den Schulcup 2015/16 ist nun online.

Gesamtwertung

Die Sieger sind:

Oberstufe männlich: Leo Holper, BRG Fürstenfeld

Oberstufe weiblich: Anna Lueger, BRG Kirchengasse

Unterstufe männlich: Killian Zapf, BRG Fürstenfeld

Unterstufe weiblich: Anna Gröll, Gibs Graz


Der STOLV gratuliert den Siegern allen Teilnehmern zu den tollen Leistungen!

 

Am 5.6.2016 wurden im Waldviertel bei Gutenbrunn der Bundesländervergleichskampf 2016 im Orientierungslauf ausgetragen.
Der Veranstalter, OLT-Transdabunien, zauberte eine tolle Strecke für die 41 angetretenen Staffeln in den Wald.

Wie im letzten Jahr konnte sich nach spannenden Kampf die Steiermark knapp vor Wien den Sieg holen.
Die Wiener hatten zwar die schnellste Einzelstaffel, in der Summe aber konnten die Steirer ihre besten 3 Staffeln auf die Plätze 2, 4,und 6 bringen und damit den Sieg holen.
Dritter wurde Niederösterreich.


Start der Staffel

Weiterlesen: Steiermark gewinnt Bundesländervergleichskampf 2016

Die Steiermark dominierte die Bundesschulmeisterschaften in Vorarlberg und setzte sich klar vor Salzburg und Niederösterreich durch.
Das BGBRG Kirchengasse mit Betreuer Hannes Pacher holte sich überlegen den Titel bei den Damen Oberstufe.
Platz 2 und 3 erreichte das BGBRG Fürstenfeld mit Coach Joachim Friessnig bei den Herren Ober-bzw. Unterstufe.

Bereits auf der Langdistanz in Göfis legten die Steirer die Grundlage für den Erfolg.
 
Viktoria Knauder, Anna Lueger und Magda Standhartinger  (BGBRG Kirchengasse) belegten die Plätze 1, 2 und 3 und sicherten sich überlegen die Teamwertung. Jeweils Bronze gab es bei den Herren für Leo Holper und Jakob Zrim (BGBRG Fürstenfeld).
Beim Sprint in der Altstadt von Feldkirch wiederholten die Kirchengassen-Damen den Erfolg vom Vortag. Leo Holper verbesserte sich auf Rang 2. Joel Prutsch verpassten das Podest als 4. ganz knapp.
 
Ergebnisse-Langdistanz in Göfis:
Oberstufe weibl.: 1. Viktora Knauder, 2. Anna Lueger, 3. Magda Standhartinger  8. Jana Sitte (BGBRG Kirchengasse)
Oberstufe männl.: 3. Leo Holper, 4. Martin Krenn, 8. Florian Nestelberger, 11. Elias Wachmann
Unterstufe weibl.:  14. Anna Löwenstein, 19. Noriea Hagg,  21. Hanna Winkler, 26. Marie Bisping  (BGBRG Kirchengasse)
Unterstufe männlich: 3. Jakob Zrim, 13. Peter Brabek, 16. Joel Prutsch, 17. Raphael Marth
 
 
Ergebnisse-Sprintdistanz in Feldkirch: 
Oberstufe weibl.: 1. Viktora Knauder, 2. Anna Lueger, 3. Magda Standhartinger  5. Jana Sitte (BGBRG Kirchengasse)
Oberstufe männl.: 2. Leo Holper, 4. Martin Krenn, 8. Florian Nestelberger, 11. Elias Wachmann (BGBRG Fürstenfeld)
Unterstufe weibl.:   20. Hanna Winkler,  22. Anna Löwenstein, 24. Noriea Hagg, 35. Marie Bisping  (BGBRG Kirchengasse)
Unterstufe männlich: 4. Joel Prutsch, 19. Jakob Zrim, 22. Raphael Marth (BGBRG Fürstenfeld), 27. Peter Brabek,
 
Gesamtwertungen:
Oberstufe weibl.: 1. BGBRG Kirchengasse
Oberstufe männl.: 2. BGBRG Fürstenfeld
Unterstufe weibl.:  6. BGBRG Kirchengasse
Unterstufe männlich: 3. BGBRG Fürstenfeld
 
Bundesländerwertung:
1. Steiermark
2. Salzburg
3. Niederösterreich

Unterkategorien